T. : +43 (0) 6227 27127 | mail@holzbauappesbacher.at

Kapelle der Barmherzigkeit

Holzbaupreis Salzburg 2019

Kategorie: Öffentliches Bauwerk
Standort: St. Wolfgang / St. Gilgen
Jahr der Fertigstellung: 2018
BauherrIn: Annemarie Windhager
ArchitektIn/PlanerIn: sps architekten zt gmbh
TragwerksplanerIn:
Ausführender Betrieb: Appesbacher Zimmerei-Holzbau GmbH

Kurzbeschreibung: In sonnenreicher Aussichtslage am Nordufer des Wolfgangsees gelegen, war der Bauplatz schon für die Errichtung einer Sauna für die Ferienhäuser der Familie Windhager vorgerichtet, als ein Schicksalsschlag die Pläne ändern ließ. Auf dem schon errichteten Fundament sollte jetzt eine Kapelle errichtet werden – an dem Ort, an dem der traditionsreiche Pilgerweg nach St. Wolfgang vom Falkenstein herabführend auf den See trifft. Ein spiralförmiger Kegelstumpf zieht den Be­sucher durch die schmale Eingangstür regelrecht in den engen Innenraum. Unwillkürlich kommt man hier zur Ruhe – sanftes Tageslicht fällt über die halbmondförmige Dachverglasung , kleine Fensteröffnungen richten den Blick gezielt zum Berg bzw. auf den See. Durch die Lichtführung wird der runde, nach oben strebende Innenraum angenehm akzentuiert und erlebbar gemacht. Errichtet wurde der Kirchenraum aus dreidimensional abgebundenen Brettsperrholzelementen, außen mit Lärchenholzschindeln verkleidet und innen mit Lehm verputzt. Möglich wurde die komplexe Baukörperform nur durch eine 3D-Planung seitens der Architekten, die die entspre­chend aufgearbeiteten Daten direkt an die Produktionsfirma zum Abbund gesendet hatten. Die passgenauen Elemente mussten dann nur noch auf der Baustelle zusammengesetzt werden und konnten vom Zimmerer ohne Nacharbeiten montiert werden. Rein handwerklich ist eine derar­tige Freiform nicht bzw. kaum realisierbar.

 

Fotos: Kurt Hörbst